Blickkontakt ...

Körpersprache & Ausstrahlung: Blickkontakt – wie wirken Blicke …

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht wie viele verschiedene Blicke es gibt und welche Wirkungen ein langer Blick, ein kurzes Hinschauen, ein bewusstes den Blick senken oder gar Verweigerung des Blickkontaktes auf Sie hat? Und welchen Einfluss Ihr erster Blick auf Ihren ersten Eindruck hat ?

 

7 Sekunden ...
7 Sekunden …

Ein Blick sagt manchmal mehr als tausend Worte … und der erste Eindruck wird in 150 Millisekunden bis zu wenigen Sekunden gebildet !

Zitat von Renate Schlatter:

„Letzte Woche erlebte ich einige bemerkenswerte Augenblicke.
Am Morgen hat mich der Busfahrer mit einem leicht genervten Blick angesehen. Ich hatte kein passendes Kleingeld, so hatte er teilweise mein Verständnis. In der Bahn versuchten die Mitreisenden den Blickkontakt zu vermeiden – bis auf einen jungen Mann der mit einem langen, lächelnden Blick einen Flirtversuch gestartet hat.
Im Workshop ging mein Blick in die Runde und es war eine gewisse Erwartung in den Augen der Teilnehmenden zu lesen. Abends an der Kasse im Supermarkt bekam ich dann noch einen ganz direkten, freundlichen Blick mit dem Abschiedgruss.“

—————————————————————————————————————

Im Gespräch Blickkontakt zu halten, ist ein Gebot der Höflichkeit, es dient vor allem auch dazu, das Gespräch in Gang zu halten, indem man sich gegenseitig bestätigt, dass man weiter Interesse an der Unterhaltung hat. Wer den Blick kurzzeitig abwendet, signalisiert dagegen, dass der andere jetzt genug gesagt hat. Das kann Desinteresse sein, oder man macht damit deutlich, dass man nun selbst etwas sagen will. Blickt man der Partner jetzt erwartungsvoll an, geht das Gespräch reibungslos an die andere Person über.
Wer einen anderen direkt anschaut, fordert ihn zur Stellungnahme auf. Um die damit verbundene Konfrontation aufzulösen oder abzumildern, werden bestimmte Ausweichmechanismen – wie z.B. Blinzeln. Lidschläge, Wegsehen, Niederschlagen des Blicks – eingesetzt.

—————————————————————————————————————

Klitschko-Gegner spuckt große Töne

Starke Männer starker Blick. Beim ersten Aufeinandertreffen von WBC-Champion Vitali Klitschko und seinem Herausforderer Shannon Briggs (USA) ging es gleich hoch her. Shannon Briggs beschimpfte den WBC-Weltmeister bei der Pressekonferenz in Hamburg lautstark und provozierte ihn mehrfach. Doch beim Blickkontakt von Vitali Klitschko hat Briggs als erster die Konfrontation beendet und den Blick abgewandt. Ist ist im folgenden Kampf auch als Erster auf die Matte gegangen …

—————————————————————————————————————

Man will nichts weiter, als zu diesem Zeitpunkt eine Stellungnahme verweigern. Es kann im Interesse eines zwanglosen, freien Gesprächs sogar sehr sinnvoll sein, sein Gegenüber nicht zur Stellungnahme zwingen zu wollen. Deshalb hebt man den Blickkontakt auf und beendet damit die Konfrontationssituation.

Fehlt der Blickkontakt während eines Gesprächs, oder stellt man ihn nur sehr kurz her, so signalisiert das evtl. mässiges Interesse, oder Schüchternheit und Unsicherheit.

Einen sehr langen und tiefen Blickkontakt haben Partner, die einen sehr offenen persönlichen Kontakt pflegen.
Der Blickkontakt ist das erste und zugleich eines der wichtigsten Signale in der zwischenmenschlichen Kommunikation.
Blickkontakt ganz privat

Blickkontakt ...
Blickkontakt …

Sie können beobachten, dass frisch verliebte Paare sich besonders häufig in die Augen schauen, Verständigung bei Partnern oft nur mit einen kurzen Blick der Zustimmung, Abstimmung stattfindet. Häufiger Blickkontakt zeigt Wertschätzung und auch das Interesse am Gegenüber.

—————————————————————————————————————

Wer den Blick abwendet, wirkt schüchtern oder als hätte er etwas zu verbergen. Wer andern ruhig in die Augen schaut, erweckt Vertrauen. Ein Blick unter Fremden wird registriert, wenn er etwa drei Sekunden dauert. Ein klein bisschen mehr als drei Sekunden ist ein Signal für eindeutiges Interesse. Dieser Blick spielt deshalb beim Flirten eine entscheidende Rolle. Dauert der Blick allerdings sehr viel länger, wirkt er starr und drohend – zumindest bei körperlich geringer Distanz. Beim Flirten wendet man(n) daher nach etwa vier Sekunden den Blick ab und schaut nach einiger Zeit auf, ob der andere den interessierten Blick bemerkt hat – ein wechselseitiges Spiel, das lange fortgesetzt werden kann. Bis sich der Mann oder die Frau traut, die unbekannte Person anzusprechen … wenn der erste Eindruck gepasst hat.

—————————————————————————————————————

Mein E-Book als Geschenk für Sie:

 „Die 15 besten Tipps für ein souveränes, sympathisches Auftreten und eine kompetente Wirkung“

E-BookAbonnieren Sie jetzt unseren Newsletter mit den besten besten Tipps & Tricks für ein starkes Auftreten und eine kompetente Wirkung.
Schnell umsetzbare Empfehlungen, die Ihnen im Job, bei Ihrer Karriere und auch im Privatleben sofort weiter helfen.
Und Sie bekommen Ihr persönliches Exemplar des E-Books „Die 15 besten Tipps für ein souveränes, sympathisches Auftreten und eine kompetente Wirkung“ – mein Geschenk an Sie !

—————————————————————————————————————

Nicht nur WAS Sie sagen, sondern vor allem WIE Sie es kommunizieren, zählt !

 

Seminar Kassel
Trainieren Sie ein souveränes, sympathisches Auftreten
und Ihre kompetente Wirkung:

– Auftreten & Wirkung –
– Präsentation & Rhetorik –
– Etikette & Business-Knigge –

 

Kleine Gruppen – große ResultateEine Übersicht unserer Seminare.

—————————————————————————————————————

7 Gedanken zu „Körpersprache & Ausstrahlung: Blickkontakt – wie wirken Blicke …“

  1. Ich habe da auch mal eine Frage…Bei mir ist es so das es sich um einen meiner beiden Vorgesetzten handelt. Das ganze fing im Training an, erst kurzer Blickkontakt und als unsere Runde immer größer wurde (10 Personen und er als Trainer) blieb sein Blick immer etwas länger auf mir, irgendwann passierte dann aber der Moment wo der Augenkontakt wirklich eine Minute von uns beiden anhielt, ich habe dann weg geschaut und kurz danach wieder zu ihm gesehen und sein Blick ruhte immer noch auf mir…Aufgefallen ist mir auch das wenn er den Blick zu den anderen hergestellt hat, er kurz gehalten wurde. Ich habe von einer der anderen Mitarbeiterin einen heftigen Seitenblick geerntet, weil sie das wohl mitbekommen hat. Was soll ich sagen, das mit dem in die Augen schauen ist bis heute immer noch auf dieser Ebene.. bzw vor 4 Tagen hatte ich das Gefühl als er vor mir stand und wir geredet haben, mich seine Augen regelrecht angrinsen und seine Pupillen wurden mitten im Gespräch ( es waren noch andere in der Unterhaltung beteiligt)als er zu mir blickte größer…ich werde dann immer nervöser und das merkt auch er und dann grinst er komplett…auch in den Raucherpausen merk ich das wir uns irgendwie heimlich beobachten… er ist in einer „on/off Beziehung“ und ich in einer die gerade nicht so gut läuft… bei anderen ist es seine Freundin und steh ich anbei wird es meist zur „off“ Beziehung… was soll mir das vermitteln? Ich werd noch verrückt… zumal auch Kommentare kommen wie „ich hab keine Lust auf dieses on/off und mein großes Bett würde ich gerne mit jemandem teilen, natürlich guckt er dann mich an und ich kneif mir jeglichen Kommentar…ich hätte bis dato gerne mal einen meiner Gedanken dazu geäußert, aber er ist halt mein Vorgesetzter ? oder bilde ich mir einfach zu viel auf das alles ein?

    Antworten
    • Hallo Bea,
      diese Fragestellung ist etwas zu komplex für eine Antwort in einem Kommentar.
      Ich empfehle im Zweifel ein klärendes, persönliches Gespräch.

      Antworten
  2. Gestern früh in der Schule stand ich mit einigen aus meiner klasse vor unterrichtsbeginn drausen vor der Tür .. Dann kamen einige andere und der jungen von den ich erzählte vorbei .. Ich hab natürlich den jungen gesehen und ihn angeschaut er hat nur ganz kurz geschaut und direkt sofort weggeschaut an mir vorbei zur Seite .. War das ein Zeichen für Desinteresse und das er mein blickkontakt ja deswegen sofort abweichte als er kurz geschaut hat ?:( oder hat er mich nicht erkannt oder vlt schüchtern weil andere auch mig mir da standen und er dich nicht Traute länger hinzuschauen ?

    Antworten
    • Hallo Jelena,

      das lässt sich bedauerlicherweise so pauschal nicht sagen. Mein Tipp ist immer noch, dass Du Dir den Mut nimmst und ihn ansprichst 🙂 …

      Viel Glück !

      Antworten
  3. Hallo ich hätte da ne frage und bin voll verwirrt und nachdenklich sogar deprimierend da ich momentan mit jemand fremden Typ aus der Schule den ich nicht persönlich kenne nur durch sehen manchmal in der Pause zufällig in der Flur .. Wir haben auch blickkontakt oft wenn ich ihn mal seh.. Er ist mit aufgefallen gefällt mir sehr und weiß nicht ob er auch Interesse hat ich bln selbst schüchtern und versuch indem ich wenn ich ihn seh beim Vorbeigehen blickkontakt zu halten damit versuch ich zu Zeugen das ich Interesse hab an ihn und wi er reagiert .. Normal wenn man an jemand sagen wir auch fremden Interesse hat zeigt man doch Interesse indem man blickkontakt hält ne?? So wie ich es tuh .. Ich kann ihn nicht einschätzen ..

    Antworten
    • Hallo Jelena,

      in der Regel empfinden wir Blickkontakt in der Tat als Interesse, was jedoch nicht heissen muss, dass es ein Zeichen von Desinteresse ist, wenn der Junge Deinen Blickkontakt nicht erwidert oder ihm nicht standhält. Vielleicht ist Dein Gegenüber auch schüchtern ?

      Wahrscheinlich interessiert er sich auch für Dich, traut sich aber nicht, Dich anzusprechen … mach Du doch den ersten Schritt !

      Sag ihm einfach mit einem Lächeln „Du, ich hab‘ Dich jetzt schon häufiger gesehen und dachte mir, ich sprech‘ Dich einfach mal an. Ich bin die Jelena …“

      Viel Erfolg !

      Antworten
      • Erstmals danksehr das sie die zeit hatten das durchzulesen und mir Antworten 🙂 natürlich hoffe ich das er auch Interesse hat. Man will sich auch nicht zu große Hoffnungen machen Sodas ich dann echt traurig und enttäuscht bln , ok das bin ich sowieso 🙁 der geh mir auch nicht aus den kopf. Wenn er einerseits nschüchtern wär würd er doch nicht trauen immer wenn wir und Zufall im Flur begegnen mein blickkontakt erwiedern und auch für Sekunden halten .. Ich will ja versuchen zu lächgln aber er tuht auch nicht .. Nie bis jetzt die paar male als wir uns sahen und blickkontakt stand hielten .. Wir haben immer nur wie angestarrt sekunden lang geschaut in die Augen so wie ernst und starrend.. Ich will ihn auch nicht auf die Nerven gehen sowas er sich denkt genervt das ich ihn immer anstarre .. Aber einerseits wenn er genervt wär oder so würd er doch nicht weiter beim begegnen den Blickpunkte immer erwiedern und halten für Sek.. Oder meinen sie er starrt mich auch zurück weil ich ihn anstatt und es auch nicht zu bedeuten hat ? Ich mein wenn mich jemand fremdes anstarrt natürlich kommt das als Interesse zeigen rüber der mir nicht gefällt oder sonst würd ich seibst den nökbontakt ignorieren wegschauen oder genervt schief schauen als Desinteresse ne.. Aber wenn die fremde persone mir auch gefällt halt ich natürlich auch immer den blickkontakt und schau hin ..
        Auf ihre Antwort würd ich mich sehr freuen

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern